Osterkorb aus Tetrapack

Tetrapack – Osterkörbchen

Upcycling aus einem Tetrapack bzw. Milchkarton. Für Ostern habe ich ein süßes Osterkörbchen aus einem Tetrapack gebastelt. “Hast du da eben meinen mit Liebe ausgewaschenen TetraPack in die Tonne gehauen?” schimpfte ich. “Ja- hatte mich schon gewundert, warum der da so rumsteht.” Also gut aufpassen, dass eure Mitbewohner die Tetrapacks nicht einfach wegwerfen. Daraus kann man wirklich coole Sachen basteln. Wie dieses Osterkörbchen. Klein aber fein.

  • leeren Tetrapack
  • Schere
  • Bleistift
  • Teppichmesser
  • Heißklebepistole oder doppelseitiges Klebeband
  • optional: Wolle
  • 2 Musterbeutelklammern
  • Geduld

1. Tetrapack zerknüllen

bei einem Tetrapack wurde der Ausgussteil entfernt. zu sehen ist dieser Tetrapack sehr zerknüllt und die erste bedruckte Schicht wurde entfernt

Zuerst schneidest Du den oberen Teil mit dem Deckel weg. Dieser kann in den Müll. Nun wird der untere Teil gut mit Spüli ausgewaschen und abgetrocknet. Dann gehts ans Zerknüllen. Dadurch kann man die erste Schicht des Kartons gut entfernen.

2. Tetrapack zerschneiden

zu sehen ist ein Tetrapack, bei dem die erste Schicht enfernt wurde. Man hat den oberen Teil des Milchkartons entferung. Nun wird der Bodenteil der Länge nach jeden cm eingeschnitten

Jetzt den Tetrapack einmal durchschneiden, dass der untere Teil so circa 7 cm hoch wird. Beim Bodenteil nun jeden cm Markierungen anzeichnen und bis zum Boden einschneiden.

man sieht einen Tetrapack. Die bedruckte Schicht wurde entfernt und das Ausgussteil weggeschnitten. Auch der Boden ist entfernt worden. Es sind jeden cm mit Bleistift Streifen eingezeichnet, Horizontal, hier wird geschnitten und somit enstehen Streifen

Beim oberen Teil des Kartons ebenfalls jeden cm markieren, dieses mal aber horizontal. Dann an den Linien entlangschneiden, damit Ringe entstehen. Du benötigst 4-5 Stück zum Weben und optional noch einen für den Henkel.

3. Weben

zu sehen ist der Boden eines Tetrapacks, es werden die zuerst geschnittenen Streifen eingewoben damit ein Korb entsteht

Nun kannst Du die Ringe durch den ehemaligen unteren Teil des Milchkartons weben. Fixiere den Ring am Anfang und zum Schluss am Bodenteil mit Heißkleber/doppelseitigen Klebeband. Auch kann ein Teil mit Wolle gewebt werden.

4. Die letzte Reihe deines Tetrapack -Osterkörbchens

Zu sehen ist ein gewebter Korb aus Tetrapack, es wurde auch eine grüne Wolle eingewoben

Nun werden zuerst die äußeren Kartonstreifen straff gezogen, nach innen gefaltet und festgeklebt. Das sorgt für Stabilität. Dann können die inneren Kartonstreifen nach innen gefaltet werden und auch fixiert werden.

5. Der Henkel für das Tetrapack-Osterkörbchen

zu sehen ist ein Flechtkorb aus einem upgecycelten Tetrapack. Auch wurde hier noch grüne Wolle eingewoben, daneben liegt ein Streifen, der ebenfalls aus einem Tetrapack ausgeschnitten wurde. Dieser wird der Henkel des Osterkörbchens

Wer mag kann noch einen Henkel aus einem Ring basteln. Hierfür ein Viertel des Rings abschneiden. Die Enden des Kartonstreifens einklappen. Mit einem Teppichmesser Löcher in den Korb und den Henkel schneiden. Anschließend mit Musterbeutelklemmen befestigen.

Ready ist der Mini- Korb für Ostern. Den kann der Osterhase wirklich fies verstecken ! YEAH !

Viel Spaß beim Nachweben –
Deine Franzi

Diese Idee bei Pinterest merken:

Aus einem Milchkarton wird ein Osternest, praktisches Upcycling
Tetrapack-Osterkörbchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.